Wie man Bio-Naturkosmetik selbst macht ….

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich frage mich ganz oft, was da eigentlich in den Kosmetikprodukten, die ich verwende, enthalten ist. Ich lese jedes Mal die Liste der Inhaltsstoffe, aber alles verstehe ich nicht. Also war ich sehr erfreut, als ich von COSCOON gelesen habe. 

COSCOON = 100% BIO-NATURKOSMETIK

Die beiden Gründerinnen Aino und Sonja haben es sich zur Aufgabe gemacht, Pflege zu kreieren, die frei von Mineralölen, Silikonen, Parabenen, ganz ohne Tierversuche und Gentechnik ist.

DO IT YOURSELF 

Ihr kauft bei Coscoon nicht nur fertige Produkte, sondern bekommt auch hoCremeStein Boxchwertige Bio-Rohstoffe in bester Qualität und in der exakt benötigten Menge in DIY Boxen. Das tolle ist hierbei, dass man sofort weiß, was da später auf die Haut aufgetragen wird.  Dazu schicken euch Aino und Sonja eine Anleitung sowie nötiges Spezial-Zubehör. Ich war wirklich überrascht von der einfachen Handhabung. Zuerst habe ich die Cremesteine gemacht.

CREMESTEINE

Der CremeStein wird am besten nach dem Duschen aufgetragen und ersetzt eine Bodylotion. Zuerst wird das Bienenwachs über dem Wasserbad geschmolzen, dann die verschiedenen Butter-Arten zerkleinert und schließlich einzeln hinzugefügt. Mir gefällt besonders der Duft des natürlichen Bienenwachses (die Basis des CremeSteins). Danach füllst du die Flüssigkeit in die Förmchen, lässt sie abkühlen und gibst sie für etwa 24h in den Kühlschrank. Schließlich lässt du die fertigen Steine noch etwa 4-5 Tage durchziehen und voila – fertig ist die Naturkosmetik 🙂

 

Die CremeSteine sind ideal zur Anwendung direkt nach dem Duschen.

INFORMATIONEN ZUM PRODUKT

  • Inhalt: Bio-Sheabutter, Mangobutter, Bio-Kokosöl, natürliches Bienenwachs und ätherische Öle von Primavera (kba), Becherglas, Silkionförmchen, Rezeptkarte, Geschenkverpackung (variierend)
  • Zubereitungsdauer: 40 Minuten
  • Schwierigkeitsstufe: leicht
  • Ergibt: 260g, 12 Steine zu jeweils rund 20g