Verkaufen leicht gemacht? Mein Versuch mit der neuen App Finderzimmer

Bisher habe ich eigentlich die meisten Sachen über eBay Kleinanzeigen verkauft – das geht flott, ich benötige dafür nur einen Computer und muss dafür keinen Tag am Flohmarkt-Stand stehen. Aber auch mein Tag hat nur 24 h und an manchen Tagen komm ich selbst zum Computer nur selten. Da ist es schon einfacher, ans Handy ranzukommen, wenn das Fräulein Tochter sich mal für ein paar Minuten selbst beschäftigt – sei es im Kinderzimmer oder im Sandkasten. Ja richtig gelesen, am Spielplatz nehme ich auch mal das Handy raus 😉 … so auch letztens, als ich Anzeigen mit der Finderzimmer-App eingestellt habe. 

Die Finderzimmer-App ist ein digitaler Flohmarkt für alles, was Kinder betrifft. Ob Kinderkleidung, Schuhe, Umstandsmode, Ausstattung oder Spielzeug – hier kann man alles kaufen bzw verkaufen. Somit (ihr wisst doch, was jetzt kommt) nachhaltig!

Praktisch ist die Funktion Finderfeed – damit kann man ein Profil fürs Kind anlegen und bekommt dann maßgeschneiderte Angebote.

Weiters kann man besonders schöne Stücke mit einem Herz markieren, um sie später schnell wiederzufinden…. vorausgesetzt, das schöne Stück ist dann noch verfügbar 😉

thumb_IMG_0086_1024

Binnen kurzer Zeit ist man registriert und kann nach ein paar Eingaben loslegen. Ich habe unter anderem versucht, 1 Paar Kinderschuhe zu verkaufen. Graue, wunderschöne Bisgaard Klettschuhe, falls es jemanden interessiert. Sauteure Kinderschuhe, die Mademoiselle nur 1 Monat getragen hat – die Dame im Schuhladen in den Niederlanden hatte sie uns leider zu klein verkauft. Egal, andere Geschichte.

Ich hatte bereits in weiser Voraussicht zuhause Fotos von der Kleidung gemacht, die ich verkaufen wollte. Also konnte ich dann am Spielplatz die Anzeigen in Ruhe ausfüllen, Foto hochladen und online stellen. Dieser Prozess hat mich nur ein paar Minuten gekostet. Dann hieß es abwarten, ob sich jemand meldet.

Kleiner Tipp, wenn ihr nach etwas Bestimmten sucht: Da es bei den Kategorien (Alles Neue, Kinderkleidung, Ausstattung & Spielzeug, Bücher, Möbel & Co, Umstandsmode, Schuhe) selbst keine Filtermöglichkeiten gibt, am besten die “Finden” Funktion verwenden. So muss man sich nicht durch alle Fotos durchklicken, sondern kann zielstrebig nach dem gewünschten Stück suchen.

thumb_IMG_0087_1024

Was mir persönlich bei der Anzeigen-Verwaltung fehlt, ist, dass ich nicht sehe, wie viele Personen sich meine Anzeige bereits angesehen haben. Auf die Schuh-Anzeige hat sich niemand gemeldet – ich gehe davon aus, dass sie zu teuer sind, habe mittlerweile den Preis heruntergesetzt. Aber wie gesagt würde es mich für meine weitere Verkaufsstrategie interessieren, ob bereits Personen auf die Anzeige geklickt haben.

Ansonsten kann ich die App nur wärmestens empfehlen – bald kommt übrigens auch eine Version für Android-Telefone. Erwerben könnt ihr sie auf jeden Fall im itunes Store.

Achja, und wer Bisgaard Klettschuhe in Größe 24 benötigt, einfach nur melden 😉

Bilderquelle: Finderzimmer