DIE Zukunftsfaser Tencel

So ich hab mich mal schlau gemacht… und zwar über die Zukunftsfaser TENCEL. Ich selbst hab ne Jacke aus Tencel und wollte mal wissen, was das eigentlich genau ist, was ich da trage. Und weil ich’s gut finde, was ich da herausgefunden habe und finde, dass die Welt – also ihr  🙂 –  mehr von Tencel erfahren sollte. 

Tencel ist eine sogenannte “Man-made Zellulosefaser”, also eine aus natürlichen Rohstoffen industriell hergestellte Faser – hergestellt aus asiatischem Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft und dazu auch noch biologisch abbaubar. Ein Traum-Kandidat also.

Die Faser hat eine außergewöhnlich glatte, fast seidige Oberfläche, wärmt richtig gut (oft findet man den Vergleich zu Schafschurwolle), kühlt ähnlich wie Leinen und ist saugfähiger als Baumwolle. Dazu muss man besonders die Reißfestigkeit betonen und damit auch die Langlebigkeit. Also, was wollen wir mehr?

Wenn ihr wissen wollt, wie Tencel produziert wird, lest ihr das am besten hier nach:

http://www.lenzing.com/fasern/tencel/applikationen/bekleidung/botanic-denim.html

IMG_2584

Die Vorteile zur konventionellen Baumwolle sind unter anderem, dass

1. der Anbau von Eukalyptus ohne künstliche Bewässerung und Pestizide auskommt,

2. der Ertrag/Quadratmeter Anbaufläche durchschnittlich 6fach höher ist

3. das Lösungsmittel, das im Produktions-Kreislauf verwendet wird, völlig ungiftig ist.

4. die Wassermenge für die Herstellung dieser Faser nur ein Bruchteil dessen ist, der für die Produktion von anderen Chemiefasern verbraucht wird.

5. Tencel biologisch abbaubar ist – sollte ich meine Jacke nicht mehr mögen, kann ich sie quasi am Kompost entsorgen…

1 Comment

  1. Pingback: Was ist eigentlich Lenzing Modal®? | Every Day is a Green Day!